Flashen von Steuergeräten am Band (Getriebe VL300)

Bei der VL300 - Linie werden die Steuergeräte ohne Software angeliefert. Das Flashen der Steuergeräte mit der entsprechenden Software erfolgt in der Montagelinie. Damit reduzieren sich die Varianten der Steuergerätetypen.

 

Parallel zur Montage des Getriebes erfolgt der Flashvorgang. Die Steuerung der Station 1 übermittelt der Flashapplikation welcher Getriebetyp sich augenblicklich in der Station befindet. An Station 4 befindet sich zwei ‚Ampeln' mit jeweils vier Flashplätzen, die mit der Flashapplikation gekoppelt sind.

Nach der Übermittlung des Getriebetyps von Station 1 beginnt die Flashapplikation ein noch ungeflashtes Steuergeräte in der Ampel für das kommende Getriebe zu flashen. Der Montageablauf des Getriebes läuft weiter. Bevor das Getriebe in Station 4 einläuft, ist der Flashvorgang des dazugehörigen Steuergerätes abgeschlossen.

Ist das Getriebe in die Station 4 eingefahren, wird dem Mitarbeiter das dazugehörige Steuergerät in der Ampel angezeigt. Der Mitarbeiter entnimmt das Steuergerät und verbaut es im Getriebe. Anschließend wird der freigewordene Flashplatz mit einem ungeflashten Steuergerät bestückt. Das Flashergebnis für Getriebe wird der Steuerung von Station 4 mitgeteilt. Die Steuerung schreibt den Status auf den Montagedatenträger.